10 Naturwaldzelle

Naturwaldzelle

Dieser 8,6 ha große „Urwald“ ist noch einmal ein Kleinod innerhalb des Naturschutzgebietes!
Hier dürfen kranke und tote Bäume weder gefällt noch genutzt werden. Daher bildet sich der Buchenwald in wenigen Jahren zu einem Urwald-ähnlichen Biotop zurück.
In dem Buchenaltholz, das sich allmählich seinem physischen Ende nähert, fühlen sich vor allem Höhlenbrüter wohl.
Förster und Naturschützer sind besonders neugierig, wie sich der Wald ohne menschlichen Einfluss entwickeln wird und begleiten wissenschaftlich diese Fläche. Daraus sollen Erkenntnisse für Naturkunde und Waldplanung gewonnen werden.
Allerdings bedrohen plötzlich zusammenbrechende Kronen Waldbesucher, weshalb hier das Betretungsverbot besonders streng überwacht wird.

Bitte haben Sie hierfür Verständnis. Die nicht gesperrten Wege dürfen Sie weiterhin auf eigene Gefahr benutzen.

Von diesem Weg aus können Sie auf beiden Seiten die seltenen Tiere (Habicht, Schwarzspecht, Hohltaube, Trauerschnäpper, Abendsegler, Baummarder) hören, mit Fernglas und etwas Glück auch sehen.

Letzte Änderung am Donnerstag, 11. April 2019 um 15:48:21 Uhr.

seit dem 11.12.2014

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1345.