Sie sind hier: Startseite » Programm » Flora-Fauna-Tag » 31.01.2016

2016

31.01.2016 12. Flora-Fauna-Tag

Am 31.01.2016 richtete die Biologische Station Westliches Ruhrgebiet zusammen mit den ehrenamtlichen Naturschützern den Flora-Fauna-Tag bereits zum zwölften Mal aus. Die Veranstaltung zum fachübergreifenden Erfahrungsaustausch mit Vorträgen und Diskussionen zu Artenschutzmaßnahmen, Kartierungen, Bestandsaufnahmen, Neunachweisen und Beobachtungen im Ruhrgebiet war mit ca. 145 Teilnehmern bislang der bestbesuchteste Flora-Fauna-Tag.

ab 9:00 Uhr Anmeldung und Empfang

10:00-10:05 Uhr Peter Keil (BSWR) & Michael Tomec (NABU Oberhausen): Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung

10:05-10:25 Uhr Armin Dahl (Haan): Schmetterlingsfauna im Ruhrgebiet

10:30-10:50 Uhr Heinz Kuhlen (Duisburg): Asplenium scolopendrium auf industriellem Extremstandort

10:55-11:15 Uhr Christoph Korek (Essen): Amphibienumsiedlung im Industriegebiet Econova im Essener Norden

11:20-11:40 Uhr Anika Füger (Mülheim an der Ruhr): Eine kritische Beziehung: Urban Gardening und Naturschutz – zwischen Instrumentalisierung und realer Freiraumerhaltung für Mensch und Natur

11:45-12:05 Uhr Klaus-Jürgen Conze (Essen): Heuschrecken in Essen – Strukturwandel mit Grille und Co

Mittagspause

13:30-13:50 Uhr Bernhard Jacobi (Oberhausen): Neues und Bemerkenswertes aus der Insektenfauna des Westlichen Ruhrgebietes

13:55-14:15 Uhr Johannes Meßer (Duisburg): Grünlandentwicklung in der Rheinaue Walsum

14:20-14:40 Uhr Gunnar Jacobs (Essen): Fische im Emschergebiet – Monitoring am Beispiel: Alte Emscher und Läppkes Mühlenbach

14:45-15:05 Uhr Veronika Huisman-Fiegen (Krefeld): Kiebitzschutz in Krefeld

Kaffeepause

15:40-16:10 Uhr Kurzvorträge jeweils ca. 5-10 min.*
Bernhard Demel & Thomas Kalveram (Essen): Jüngste mykologische Highlights aus dem näheren Umfeld
Johannes Meßer (Duisburg): Quellen im westlichen Ruhrgebiet
Andreas Bäumler (Krefeld): Das Meldesystem für Schmetterlinge bei der BSWR
Petra Hoffmann (Duisburg): Der Abfalllehrpfad der Wirtschaftsbetriebe Duisburg als außerschulischer Lernort

16:10-16:30 Uhr Caroline Winking (Essen): Das ökologische Potenzial der renaturierten Emschergewässer: Vom Abwasserkanal zum Gewässer mit gutem ökologischen Potenzial?

16:35-16:55 Uhr Jürgen Hinke (Duisburg): Die Bedeutung von Totholz für xylobionte Insekten im Duisburger Wald

16:55-17:00 Uhr Abschlussdiskussion

Letzte Änderung am Dienstag, 21. März 2017 um 10:00:02 Uhr.

Zugriffe heute: 8 - gesamt: 800.