Sie sind hier: Startseite » Fauna » Reptilien » Blindschleiche

Blindschleiche - Anguis fragilis

Steckbrief

Blindschleiche (Weibchen)

Systematik

Wissenschaftlicher Name: Anguis fragilis
Klasse:
Kriechtiere (Reptilien)
Ordnung: Schuppenkriechtiere
Unterordnung: Eidechsen
Familie: Schleichen
Gattung: Anguis
Gliederung: mehrere Arten und/oder Unterarten der Gattung

Unterschiede zu Schlangen

Blindschleiche

bewegliche Augenlieder,
muss zum Züngeln ihren Mund leicht öffnen,
weniger beweglich,
kann Schwanz bei Gefahr abwerfen,
Reste von Schulter und Beckenknochen

Merkmale

Blindschleiche

Größe: bis max. 45 cm lang
Färbung: Oberseite glänzend braun, rotbraun oder graubraun, oft bronze- oder kupferfarben glänzend
Jungtiere mit Aalstrich auf dem Rücken und deutlich abgesetzter dunkler Flanke;
Weibchen ebenso;
dagegen Männchen zumeist ohne Aalstrich und deutlich abgesetzte Flanke, manchmal mit blauen Flecken

Verbreitung

Europa, Kleinasien, Südkaukasus (Gattung);
in ganz Mitteleuropa;
im Ruhrgebiet selten

Funde melden

Lebensraum

Waldränder, Lichtungen, lichte Laubwälder, Wegsäume, naturnahe Gärten, Heiden

Gefährdung

Status:
ungefährdet
regional im Ruhrgebiet gefährdet
Gefährdungsfaktoren:
Eutrophierung der Böden und dadurch Veränderung der Habitatsstrukturen
Lebensraumverlust
Straßenverkehr
Hauskatzen

Aktivität

Tagesrythmus: vor allem dämmerungsaktiv
Winter: in den Monaten Oktober bis April sucht sie frostsichere Versteckplätze auf und verfällt in eine Kältestarre

Fortpflanzung

lebendgebärend
im Mai/Juni Paarung;
3 Monate Tragzeit;
3-15 Jungtiere

Ernährung und Feinde

Beute: Nacktschnecken, Regenwürmer, Asseln und Insekten
Feinde: Marder, Füchse, Dachse, Katzen, Wildschweine, Greifvögel, Rabenvögel

Lebenserwartung

bis 46 Jahre (in Gefangenschaft)

Letzte Änderung am Donnerstag, 27. April 2017 um 18:08:45 Uhr.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 209.