Sie sind hier: Startseite » Fauna » Fledermäuse

Säugetiere

Waldgebiet des Sportparks Wedau

Zwergfeldermaus

Im Jahre 2007 wurden im Waldgebiet des Sportparks Wedau, Duisburg, 38 Fledermauskästen unterschiedlicher Bauart aufgehängt. Die regelmäßig durchgeführten Kontrollen ergaben jedoch über Jahre hinweg, dass die Kästen vorrangig von Vögeln genutzt wurden. Fledermäuse (nachgewiesen wurden Rauhautfledermäuse, Wasserfledermäuse, Große Abendsegler und Zwergfledermäuse) besetzten lediglich einige der kleineren, flacheren Kästen nahe dem Parallelkanal. Um die Besetzung der Kästen von anderen Typen und in anderen Waldbereichen zu erhöhen, wurden im Winter 2009/10 dort weitere aufgehängt. Bei den Kontrollen 2010 wurde jedoch nur eine minimal erweiterte Nutzung durch die Fledermäuse festgestellt, die sich wie zuvor auf die kleinen runden Holzbetonkästen konzentrierte. Zur Optimierung der Situation wurden im März 2010 zusätzlich 21 durch das Forstamt hergestellte Baumstamm-Kästen angebracht. Dieser Typ wurde gewählt, weil der Große Abendsegler, der speziell durch die Maßnahme gefördert werden sollte, Holzkästen gegenüber Holzbeton bevorzugt. Bislang wurden jedoch auch diese Kästen nicht von den Fledermäusen angenommen. Im Februar 2011 wurden schließlich zwischen den vorhandenen Kästen zusätzlich Meisen-Nistkästen angebracht. Ziel war es, den bislang in den Fledermauskästen brütenden Meisen eine günstigere Alternative anzubieten. Bei den Kontrollen im Frühjahr und Herbst wurde allerdings eine geringere Nutzung durch die Fledermäuse festgestellt als in den Vorjahren. Die Konkurrenz der Vögel um die Kästen kann demnach nicht ausschlaggebender Grund für das Ausbleiben der Fledermäuse sein. Insgesamt erweist sich dieses Projekt also als eher schwierig.

Waldbereich am Auberghang

Abendsegler

In Mülheim an der Ruhr hängen in einem Waldbereich am Auberghang seit vielen Jahren Fledermauskästen, die durch die NAJU Ruhr aufgehängt und betreut wurden. Im Jahr 2010 wurde die BSWR erstmals damit betraut, den Besatz mit Rauhhautfledermäusen in diesen Kästen zu ermitteln, leider ohne Erfolg. Ein Großteil der Kästen befand sich in schlechtem Zustand, einige waren gänzlich verschwunden. Da im Wald hinreichend alte Bäume vorhanden sind, war anzunehmen, dass die Fledermäuse aus den Kästen in Naturhöhlen umgesiedelt waren. Dies konnte jedoch ebenfalls nicht festgestellt werden. Daher hat die BSWR zum Erhalt bzw. zur Wiederansiedlung der Paarungsgesellschaften im Jahr 2011 neue Kästen im Gebiet aufhängen und trägt nun für die regelmäßige Wartung Sorge.

Fledermäuse

Zwergfeldermaus

Jahresberichte der BSWR
Jahresberichte der BSWR

Jahresb. 2015 Kap. 11.1 S. 103 pdf ... [13.868 KB]
Jahresb. 2014 Kap. 11.1 S. 101 pdf ... [7.516 KB]
Jahresb. 2013 Kap. 11.1 S. 99 pdf ... [1.853 KB]
Jahresberichte der BSWR

Letzte Änderung am Dienstag, 21. März 2017 um 10:07:27 Uhr.

Zugriffe heute: 5 - gesamt: 2322.